Logoprint

Herzlich Willkommen zur Auktion 256 von Gorny & Mosch!

    • Los 66: Attische Augenschale.
    • Los 133: Etruskische Aschenkiste.
    • Los 293: Goldener Armreif.
    • Los 521: Mumienmaske.
    • Los 66: Attische Augenschale.
    • Los 133: Etruskische Aschenkiste.
    • Los 293: Goldener Armreif.
    • Los 521: Mumienmaske.
    • Um 520 v.Chr. Schale der Form A. Schwarzfigurig. Schätzpreis: 15.000 Euro

    • 2. Jh. v.Chr. Mit Kampfszene der beiden Ödipus-Söhne. Publiziert. Schätzpreis: 7.500 Euro

    • Graeco-persisch, 5. - 4. Jh. v.Chr. Mit Greifenköpfen. Schätzpreis: 8.500 Euro

    • Vicus, 500 v. - 100 n.Chr. Aus Sammlung Marcel Ebnöther. Schätzpreis: 5.000 Euro

    • Los 66: Attische Augenschale.
    • Los 133: Etruskische Aschenkiste.
    • Los 293: Goldener Armreif.
    • Los 521: Mumienmaske.
Galerie von Gorny & Mosch

Galerie „Kunst der Antike“ in München

Besuchen Sie unsere Galerie „Kunst der Antike“ in München am Maximiliansplatz.
››› zur Galerie

Live.-Bidding

Komfortables Live-Bidding

Für Smart- und i-Phone geeignet, einfach bedienbar:   
››› zum Live-Bidding 

Gorny & Mosch Auktionskatalog 256

Auktion 256 "Antike Kunst": Nachverkauf

Ab sofort verfügbar:

››› zum Nachverkauf der Auktion 256

News aus der Welt der Numismatik

  • Deutsche 20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre...

    ››› mehr Information

    Am 19. Januar 1919 konnten Frauen in Deutschland erstmals auf nationaler Ebene ihr Wahlrecht ausüben. Daran erinnert eine neue 20-Euro-Gedenkmünze, die Deutschland voraussichtlich im ersten Quartal 2019 ausgeben wird.››› weiterlesen

  • UB Leipzig stellt zwei numismatische Kataloge...

    ››› mehr Information

    Numismatiker können sich über eine weitere neue Gratisquelle im Internet freuen: Zwei Bestandskataloge zu Brakteaten und Groschen stehen ab sofort als kostenlose Online-Publikation zur Verfügung.››› weiterlesen

  • Die Cistophoren der späten Republik

    ››› mehr Information

    Eine Stempelstudie mit geldgeschichtlichen Ergebnissen legt William Metcalf in seinem Buch vor. Es handelt sich um ein schnörkelloses Werk, das jeder braucht, der antike Münzen auf wissenschaftlichem Niveau bestimmen will. Ursula Kampmann hat es sich angesehen.››› weiterlesen